Freibeutler

Freibeutler

Es war das Jahr 2012 als Freibeutler anfing, schlichte, aber funktionale Rucksäcke und Accessoires für den täglichen Gebrauch zu entwickeln. Heute sind die nachhaltigen Rücksäcke des Hamburger Labels ein zuverlässiger Begleiter für den täglichen Einsatz im Alltag.

Freibeutler hat den Anspruch nachhaltig zu sein. Was das für sie bedeutet? 1. Bereits bei der Herstellung werden möglichst ressourcenschonende und umweltverträgliche Materialien verarbeitet. 2. Wirtschaftlich zu arbeiten, sodass jeder Mensch in der Herstellungskette fair bezahlt werden kann. Das nachhaltige Label Freibeutler achtet auch darauf, dass ihre Zulieferer diese Normen und Werte teilen. Die Rucksäcke von Freibeutler werden in Polen von einem familiengeführten Betrieb gefertigt – bereits seit 2013.

Die Öko-Rucksäcke von Freibeutler durchlaufen einen umweltverträglichen Produktionsprozess. So besteht die neue Kollektion zum Beispiel aus einem zu 100% recycelten Nylon-Stoff, dessen Produktion 80% weniger Wasser benötigt als die konventionelle Herstellung neuer Stoffe.

Was ebenso nachhaltig ist: Die Textilien, die Freibeutler für seine Rucksäcke verwendet, werden aus Industrie- und Kunststoffabfällen hergestellt und ermöglichen dadurch eine erhebliche Verringerung des Plastikmülls. So wird das Abfallaufkommen im Vergleich zu konventionellen Materialien um 95% reduziert. Die Lieferanten sind Bluesign-Partner und Ökotex 100 zertifiziert. Seit 2016 ist Freibeutler Peta-approved Vegan.

Mit dem Kauf deines persönlichen Freibeutlers bist du Trendsetter für nachhaltige Mode, die nicht nur richtig cool aussieht, sondern Gutes tut und neue Maßstäbe setzt.

Freibeutler

Es war das Jahr 2012 als Freibeutler anfing, schlichte, aber funktionale Rucksäcke und Accessoires für den täglichen Gebrauch zu entwickeln. Heute sind die nachhaltigen Rücksäcke des Hamburger Labels ein zuverlässiger Begleiter für den täglichen Einsatz im Alltag.

Freibeutler hat den Anspruch nachhaltig zu sein. Was das für sie bedeutet? 1. Bereits bei der Herstellung werden möglichst ressourcenschonende und umweltverträgliche Materialien verarbeitet. 2. Wirtschaftlich zu arbeiten, sodass jeder Mensch in der Herstellungskette fair bezahlt werden kann. Das nachhaltige Label Freibeutler achtet auch darauf, dass ihre Zulieferer diese Normen und Werte teilen. Die Rucksäcke von Freibeutler werden in Polen von einem familiengeführten Betrieb gefertigt – bereits seit 2013.

Die Öko-Rucksäcke von Freibeutler durchlaufen einen umweltverträglichen Produktionsprozess. So besteht die neue Kollektion zum Beispiel aus einem zu 100% recycelten Nylon-Stoff, dessen Produktion 80% weniger Wasser benötigt als die konventionelle Herstellung neuer Stoffe.

Was ebenso nachhaltig ist: Die Textilien, die Freibeutler für seine Rucksäcke verwendet, werden aus Industrie- und Kunststoffabfällen hergestellt und ermöglichen dadurch eine erhebliche Verringerung des Plastikmülls. So wird das Abfallaufkommen im Vergleich zu konventionellen Materialien um 95% reduziert. Die Lieferanten sind Bluesign-Partner und Ökotex 100 zertifiziert. Seit 2016 ist Freibeutler Peta-approved Vegan.

Mit dem Kauf deines persönlichen Freibeutlers bist du Trendsetter für nachhaltige Mode, die nicht nur richtig cool aussieht, sondern Gutes tut und neue Maßstäbe setzt.