bambusliebe

bambusliebe

bambusliebe, das ist die Antwort von Angela & Christoph für mehr Nachhaltigkeit im Bad. Entstanden ist die Marke, als sich die beiden Gründer fragten, wie man dem unfassbaren Einweg- und Plastikwahnsinn im Bad den Kampf ansagen kann. Da sie fast keine brauchbaren Alternativen fanden, entschieden sie sich, die Sache selbst in die Hand zu nehmen.

Die Produkte aus Bambus werden in Deutschland und Asien gefertigt. Es wird kein Bambus verwendet, der von einer Bambusfarm stammt. Für die Bambus Zahnbüsten, Zahnbutzbecher, Zahnbürsten Etui und Bambuskämme von bambusliebe wird somit kein Regenwald gerodet.Weil bambusliebe auch die sozialen Faktoren wichtig sind, arbeitet das Unternehmen nur mit Herstellern zusammen, die ihre Mitarbeiter fair bezahlen und für gerechte Arbeitsbedingungen sorgen.Außerdem müssen die Hersteller eine zertifizierte Qualität nachweisen können.

Übrigens: Bambus ist wirklich großartig! Denn Bambus gehört nicht zu den Hölzern, sondern zu den Gräsern. Das heißt, er wird nicht wie ein Baum gefällt wird. Er braucht nur gekürzt zu werden und wächst aus der Wurzel selbstständig wieder nach. Und das mit einer beachtlichen Geschwindigkeit.

Dank bambusliebe gibt es Zahnbürsten und anderen Bad-Artikel, die gut für die Umwelt sind und für dich auf Dauer preiswerter als Einwegprodukte. Eine klassische Win-Win Situation in Grün, oder?

Generell
Marken

bambusliebe

bambusliebe, das ist die Antwort von Angela & Christoph für mehr Nachhaltigkeit im Bad. Entstanden ist die Marke, als sich die beiden Gründer fragten, wie man dem unfassbaren Einweg- und Plastikwahnsinn im Bad den Kampf ansagen kann. Da sie fast keine brauchbaren Alternativen fanden, entschieden sie sich, die Sache selbst in die Hand zu nehmen.

Die Produkte aus Bambus werden in Deutschland und Asien gefertigt. Es wird kein Bambus verwendet, der von einer Bambusfarm stammt. Für die Bambus Zahnbüsten, Zahnbutzbecher, Zahnbürsten Etui und Bambuskämme von bambusliebe wird somit kein Regenwald gerodet.Weil bambusliebe auch die sozialen Faktoren wichtig sind, arbeitet das Unternehmen nur mit Herstellern zusammen, die ihre Mitarbeiter fair bezahlen und für gerechte Arbeitsbedingungen sorgen.Außerdem müssen die Hersteller eine zertifizierte Qualität nachweisen können.

Übrigens: Bambus ist wirklich großartig! Denn Bambus gehört nicht zu den Hölzern, sondern zu den Gräsern. Das heißt, er wird nicht wie ein Baum gefällt wird. Er braucht nur gekürzt zu werden und wächst aus der Wurzel selbstständig wieder nach. Und das mit einer beachtlichen Geschwindigkeit.

Dank bambusliebe gibt es Zahnbürsten und anderen Bad-Artikel, die gut für die Umwelt sind und für dich auf Dauer preiswerter als Einwegprodukte. Eine klassische Win-Win Situation in Grün, oder?